Tel. 08106 / 358 408
­kontakt@birgit-beichter.de
Mo 16-20 Uhr & Di - Do 8.30-16 Uhr

Osteopathie Blähungen Bauchweh und Spucken

Wie kann Osteopathie helfen?

Für eine gesunde Entwicklung ist die Nahrungsaufnahme für Babys ganz wichtig. Doch häufig erleben Eltern nach der Geburt ein Baby, dass

  • viel schreit
  • unter Bauchweh und Blähungen leidet,
  • beim Trinken Luft schluckt,
  • spuckt.

Besonders in den ersten 3 Monaten treten Koliken und Bauchweh bei Babys häufiger auf. Das Verdauungssystem muss erst noch reifen. Unser Darm hat eine große Bedeutung für das Immunsystem und ist über das vegetative Nervenssystem vielfältig mit dem Gehirn verbunden. Ist das vegetative Nervensystem überreizt, wie es beispielsweise nach schwierigen Geburten vorkommt, kann das Baby

  •  hektisch trinken,
  • sich beim Trinken überstrecken,
  • keine Ruhe nach dem Stillen finden.

Sollten diese Symptome länger und intensiver anhalten, eine Gewichtsabnahme oder Fieber hinzu kommen, ist die Abklärung durch einen Kinderarzt sehr wichtig, um eine ernsthafte Erkrankung oder Allergien auszuschließen.

 

Ursachen für Blähungen bei Babys

Neben der Behandlung durch den Kinderarzt kann die Osteopathie helfen, die Ursachen der Blähungen oder des Spuckens aufzuspüren und zu behandeln. Mögliche Ursachen können sein:

  • Störungen des vegetativen Nervensystems,
  • Störungen der Kieferspannung,
  • Einengung des Nervenaustritts des Vagusnervs
  • Verspannung des Zwerchfells, Atmung,
  • Irritationen um den Bauchnabel,
  • Blockaden der Wirbelsäule,
  • Verschiebung der Schädelplatten,
  • Blockierung des Kopfgelenkes,
  • Reflux durch Schwäche des Schließmuskels,
  • Spannungen im unteren Darmabschnitt...


So Hilft Osteopathie

Bei vielen Beschwerden des Verdauungstraktes kann die Osteopathie sehr gut dazu beitragen, die Fehlfunktionen und ihre Ursachen herauszufinden.
Dies liegt daran, dass die Osteopathie bei Babys gründlich nach den Ursachen sucht, indem sie den Signalen des Körpers folgt. 


Viele Symptome lassen sich auch auf eine Kompressionen des Schädels zurückführen, der bei der Geburt während des Durchtritts durch das Becken der Mutter c.a. 2cm zusammengedrückt wird. Manchmal schieben sich die Schädelplatten auch übereinander. Nach wenigen Tagen bilden sich diese Verschiebungen normalerweise zurück und es kommt zu einer Entfaltung der Strukturen. Wenn das nicht ausreichend geschieht, kann sich dies durch Muskel- und Bänderspannung im gesammten Körper auswirken.


Die Osteopathie für Babys bietet hier Hilfe an. Ausgehend von einem sicheren Körperbereich werden Spannungen im Gewebe ertastet. Die Anregung der Beweglichkeit über den Kopf geschieht mittels ganz sanften Impulsen. Manchmal ist ein vorsichtiges Halten an den Strukturen ausreichend, damit eine Veränderung möglich wird. Wichtig ist dem kleinen Organismus viel Zeit zu lassen.


Während der osteopathischen Sitzung achte ich auf die Körpersprache des Babys.
Die Behandlung erfolgt in einer ruhigen Atmosphäre. Die Eltern sind in die Behandlung mit einbezogen.


Abgerundet wird die Osteopathie Sitzung durch ein sanftes Ausstreichen des ganzen Körpers.


Gerne berate ich die Eltern, wie sie zu Hause dazu beitragen können, ihr Baby zu unterstützen.

Ich bin für Sie da!

Praxis für Osteopathie
Birgit Beichter

Bahnhofstraße 28a
85591 Vaterstetten

 

Kontakt

Telefon: 08106 / 35 84 08
info@birgit-beichter.de

 

Praxiszeiten

Mo 16-20 Uhr
Die-Do 8.30-16 Uhr

 

Bitte Termin vereinbaren.

ANFAHRT

 

Praxis für Osteopathie

Bahnhofstr. 28a

85591 Vaterstetten

KONTAKT

 

Tel. 08106 / 358 408

kontakt@birgit-beichter.de

PRAXISZEITEN

 

Mo 16-20 Uhr

Die - Do 8.30-16 Uhr

 

Bitte vereinbaren Sie einen Termin!

PREISE & KOSTENERSTATTUNG

 

Abrechnung nach der Gebührenverordnung für Heilpraktiker

Gerne informiere ich Sie ausführlich.